archiv: Richard Jordan

RICHARD JORDAN

11.06.2021 – 29.08.2021

Die kleine gegenwart betritt internationales Terrain: Ich freue mich, Ihnen ab dem 11.06.2021 Arbeiten von Richard Jordan anbieten zu können. Gezeigt werden neun Gemälde, Öl auf Leinwand, aus den letzten zwanzig Jahren.

Der 1957 in Columbus, Ohio geborene, US-amerikanische Maler lebt heute in Berlin. In den 1980ern war er jedoch Teil der brennenden New Yorker Kunstszene. Dort wo Maler, Plakat- und Konzeptkünstler wie Julian Schnabel, Alex Katz, Jean-Michel Basquiat, Barbara Kruger, Keith Haring und Jenny Holzer zu Höchstleistungen aufliefen. Es herrschte ein kreatives Klima, das sicher jeden, der es erleben durfte, geprägt hat.

Sichtbar in seinen Werken ist der Einfluss von Helen Frankenthaler, der bedeutenden Vertreterin der Farbfeldmalerei, für die Jordan vor seinem Umzug nach Europa als Assistent gearbeitet hat. Dabei schaffen es auch seine Farbkompositionen harmonisch und in sich schlüssig auf der Leinwand zu liegen und doch, in Kombination mit Elementen von ‘drip paintings’ eine eigene Formsprache zu finden. So geht Richard Jordan bei all dem kunstgeschichtlichen Tumult seiner Zeit einen ganz eigenen, starken Weg der Abstraktion und Expression.

Jonathan Schneider, 2021